Wir sind dankbar und glücklich in den vorhandenen Räumlichkeiten Kurse anbieten zu können. Aber vor allem in den Wintermonaten stoßen wir regelmäßig an Kapazitätsgrenzen, weil nicht alle Räume das ganze Jahr nutzbar sind.

 

Daher ist der nächste Schritt die Schaffung von zwei neuen Zimmern und einem Bad in einem bislang nicht ausgebauten Bereich. Diese Maßnahme soll so schnell wie möglich umgesetzt werden. Das Baugenehmigungsverfahren läuft bereits, aber wir können erst starten, wenn ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sind und die Genehmigung erteilt ist.

 

Eine erste grobe Kosteneinschätzung liegt aktuell bei ca 60.000 €.

 

Zur Erinnerung: Letzten Herbst wurde ein neuer Spendenbaum "50 x 1.000 €" für weitere Renovierungen angestoßen und es sind hierfür schon 22.200 € gespendet worden.

 

Um diesen Spendenbaum aufzufüllen und die Baumaßnahme zu starten, suchen wir bis zum 31. Dezember 2019 noch 28 Unterstützer bzw. Unterstützergruppen, die jeweils 1.000 € spenden.

 

Nach der Absichtsbekundung kann der Betrag mit dem Betreff "Spendebaum" auf unser Konto überwiesen werden. Wenn ihr eine Gruppe seid, kontaktiert uns bitte vorab, damit wir die Spenden entsprechend zuordnen können.

 

Am Dienstag, 31. Dezember 2019 soll im Rahmen einer Zeremonie der Spendenbaum überreicht werden.

 

Ausblick auf die geplanten Ausbaumaßnahmen

Der nächste geplante Ausbau (zwei Zimmer und Bad) ist eingebettet in ein langfristiges Gesamtkonzept für das Dhammanikhom Vipassana-Meditationszentrum mit klösterlichem Betrieb. 

Mit der Unterstützung zweier Architekten, für deren Hilfe wir sehr dankbar sind, haben wir einen umfassenden Plan für das Zentrum entwickelt und ein Baugenehmigungsverfahren gestartet. Nach der Genehmigung soll dann Schritt für Schritt mit der Umsetzung begonnen werden.

 

Ziele sind:

Schaffung...

  • ... eines Nonnenbereiches für bis zu vier Nonnen, 
  • ... weiterer Räume für Helfer,
  • ... weiterer Gästezimmer,
  • ... einer größeren Meditationshalle,
  • ... eines separaten Reportraums mit Dhamma-Bibliothek. 

Weiterhin Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen wie z.B.

  • ... Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden, 
  • ... Erneuerung alter Leitungen (Strom, Wasser),
  • ... Sanierung alter Bausubstanz,
  • ... Isolierung und Wärmedämmung,
  • ... Erneuerung des Heizsystems,
  • ...

Damit ist der aktuelle Spendenbaum der erste Schritt im Gesamtkonzept. 

Zu weiteren Bauabschnitten werden wir dann jeweils aktuelle Informationen mit euch teilen.

 

Wir hoffen, dass das äußere Wachstum eine heilsame und förderliche Rahmenbedingung für das innere Wachstum vieler Menschen sein wird und das Dhammanikhom Vipassana-Meditationszentrum zukünftig auch den Raum für weitere Nonnen und Anwärterinnen bereitstellen kann.