Abt des Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara Höchst Ehrwürdiger Phra Prom Mongkol Vi (Ehrw. Phra Ajarn Tong Sirimangalo)

 

Der Ehrwürdige Phra Ajarn Tong Sirimangalo wurde 1923 geboren und hat sein Leben ganz der Praxis und Weitergabe der Vipassana-Meditation verschrieben.

Im Jahre 1934 ordinierte er als Novize und 1944 erhielt er die volle Mönchsweihe. In den 1950er Jahren wurde er für ein Jahr als einziger Vertreter der nordthailändischen Sangha in das Wat Mahathat in Bangkok entsendet, um die Vipassana-Meditation basierend auf den Vier Grundlagen der Achtsamkeit für ein Jahr zu erlernen. Danach folgte eine zweijährige Lehr- und Praxiszeit in Burma, u.a. beim Ehrwürdigen Mahasi Sayadaw Bhaddantasobhana Mahathera.

Der Ehrwürdige Phra Ajarn Tong Sirimangalo ist einer der höchst respektierten Meditationslehrer in ganz Thailand.

Seit Beginn der 1980er Jahre leitete er auch Vipassana-Kurse in Europa und Amerika. Vorwiegend lebt und lehrt er heute im Wat Phradhatu Sri Chom Tong Voravihara in der Nähe von Chiang Mai in Thailand. Dies ist ein großes und bekanntes Meditationskloster, welchem auch ein internationales Zentrum für ausländische Praktizierende angegliedert ist. Letzteres wird geleitet von Khun Thanat und Khun Kathryn Chindaporn. 


Leiter des Internationalen Meditationszentrums im Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara
Khun Thanat Chindaporn

 

Khun Thanat ist ein langjähriger Schüler des Ehrwürdigen Phra Prom Mongkol Vi (Ehrw. Phra Ajarn Tong Sirimangalo). Er ist Satipatthana-Vipassana-Meditationslehrer in der thailändischen Theravada-Tradition und leitet das im Jahre 2000 gegründete Internationale Meditationszentrum im Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara.

Seit Mitte der 1980er Jahre praktiziert er unter der Leitung des Ehrw. Phra Ajarn Tong Sirimangalo und begann sein Lehrer-Training mit dem inzwischen verstorbenen Ehrwürdigen Phra Banyat Akkayano im Wat Rampoeng (Tapotaram) in Chiang Mai. Seit 1988 unterrichtet er die Vipassana-Meditation und leitete Kurse unter anderem in Thailand, Hawaii, Amerika, Kanada, Mexiko, Kolumbien, Deutschland, Spanien, Slowenien, Frankreich, Israel, Indien und Nepal.

2004 wurde ihm für seine Verdienste um die internationale Verbreitung des Buddhismus der thailändische "Sema Dhammacakka" verliehen.


Stellv. Leiterin des Internationalen Meditationszentrums im Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara
Khun Kathryn Chindaporn

 

Khun Kathryn Chindaporn (Kate Johnston) ist langjährige Schülerin des Ehrwürdigen Phra Prom Mongkol Vi (Ehrw. Phra Ajarn Tong Sirimangalo) und praktiziert seit 1986 Vipassana. Khun Kathryn lehrt seit über 20 Jahren Vipassana. Seit 1988 leitet sie Kurse in Thailand, Nordamerika, Hawaii, Europa, Israel und Indien.

Seit 1999 ist Khun Kathryn Dozentin an der Mahachulalongkorn Rajavidyalaya Buddhistischen Universität in Chiang Mai und ist gegenwärtig thai-englische Übersetzerin und stellvertretende Leiterin sowie Meditationslehrerin des Internationalen Meditationszentrums im Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara, Chomtong, Chiangmai. Seit 1989 hat sie für thailändische Meditationsmeister übersetzt und fünf thailändisch-englische buddhistische Übersetzungen publiziert. Im Jahr 2000 erhielt Khun Kathryn eine Auszeichnung für buddhistische Wohltäter auf regionaler Ebene der Provinz Chiangmai sowie die Dhammasäule ("Sema dhammacakka") in Anerkennung der internationalen Verbreitung des Buddhismus. Letztere wurde von Ihrer Könglichen Hoheit der thailändischen Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn überreicht.